Dr.in Maria Keil

Kontakt

Eberhard Karls Universität Tübingen
Institut für Erziehungswissenschaft
GRK Doing Transitions
Münzgasse 30
72070 Tübingen


+49 (0)7071 29-76732
maria.keil(at)uni-tuebingen.de

https://uni-tuebingen.academia.edu/MariaKeil

Dr. Maria Keil hat Soziologie, Volkswirtschaftslehre, Politische Theorie und Sozialpsychologie in Potsdam, Berlin und New York studiert. Ihre Promotion hat sie in der Soziologie 2020 an der Technischen Universität Darmstadt mit Auszeichnung abgeschlossen. Sie hat in verschiedenen interdisziplinären Forschungszusammenhängen an der Humboldt-Universität zu Berlin, der Freien Universität Berlin, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, der Technischen Universität Darmstadt gelehrt und geforscht und war Fellow an der University of Bristol und der University of Leeds (UK). Seit Oktober 2021 ist sie Postdoktorandin an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Maria Keils Arbeitsschwerpunkte liegen in der Soziologie sozialer Ungleichheit, der Bildungs- und Wissenschaftssoziologie, der allgemeine soziologischen Theorie und der Übergangsforschung. Ihr Fokus liegt auf sozialen Ungleichheiten im Bildungs- und Wissenschaftsbereich sowie in der Lebensführung in stratifizierten Gesellschaften. Dabei verfolgt sie sowohl einen theoretischen als auch einen empirisch-qualitativen Forschungsansatz und arbeitet vor allem mit Struktur- und Praxistheorien und der Methodologie der Grounded Theory.

Forschungsprojekt

Transitions into Social Class: Soziale Positionierung im Übergang von Schule zu Beruf

Wie nehmen junge Menschen die gesellschaftliche Sozialstruktur wahr und wann und wie entwickeln sie einen Sinn für ihre eigene Position im sozialen Raum? Während sich die Klassenanalyse in der Regel auf Erwachsene fokussiert, stehen in der Jugend- und Übergangsforschung Bildungs- und Berufsungleichheiten im Mittelpunkt. Ziel des Forschungsprojekts ist es, diese Lücke zu schließen und die Frage nach der Wahrnehmung und Produktion von sozialer Klassenungleichheit durch Jugendliche und junge Erwachsene im Übergang von der Schule in den Beruf und im Nexus von Schule, Familie und Peers zu untersuchen. Entlang einer längsschnittlichen Ethnografie und Interviewstudie wirft das Projekt eine prozessuale Perspektive auf Klassenpositionierungen, die es erlaubt, die Formierung von Klassenhabitus über symbolische Grenzziehungen zu untersuchen und situationale Möglichkeitsfenster für Transformations- und Mobilitätspotentiale zu erfassen, die über eine rein bildungstheoretische Perspektive hinausgehen.

Curriculum Vitae

Seit 10/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Graduiertenkolleg „Doing Transitions“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen

04/2021 – 09/2021 Visiting Researcher (Honorary Status) an der School of Sociology, Politics and International Studies (SPAIS) der University of Bristol, Vereinigtes Königreich

01/2020 Promotion zur Dr. phil. in der Soziologie (summa cum laude) an der Technischen Universität Darmstadt

09/2019 – 10/2019 Forschungsaufenthalt am Center for Employment Relations, Innovation and Change (CERIC) der Leeds University Business School, Vereinigtes Königreich

03/2019 – 03/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Makrosoziologie im Institut für Soziologie, Freie Universität Berlin

11/2016 – 04/2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der TU Darmstadt im Forschungsprojekt „Erwerbsbiografien im Feld der Wissenschaft: Die Post-Doc-Phase“

10/2014 – 09/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrbereich Allgemeine Soziologie im Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

11/2012 – 09/2014 zunächst Studentische, dann Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Übergänge erfolgreich gestalten: Übergangsmanagement im Übergangsraum zwischen Schule und Ausbildung sowie Studium“, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

10/2010 – 01/2014 Studium der Sozialwissenschaften (M.A.) an der Humboldt-Universität zu Berlin und der New School for Social Research in New York, USA

10/2007 – 07/2010 Studium der Soziologie und VWL (B.A.) an der Universität Potsdam

Publikationen

Monografien

Keil, Maria (2020): Die Ordnung des Feldes. Reproduktionsmechanismen sozialer Ungleichheit in der Wissenschaft. Weinheim: Beltz Juventa.

Rezension des Buches auf Soziopolis.de

Herausgeberschaften

Röcke, Anja/Keil, Maria/Alleweldt, Erika (2019): Soziale Ungleichheit der Lebensführung. Beltz Juventa.

Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge

Keil, Maria/Sawert, Tim (2021): Die Ad hoc Digitalisierung der Lehre in der Corona-Pandemie: Vorteile, Nachteile und offene FragenSoziologie, Jg. 50, Heft 4, S. 473-491.

Sawert, Tim/Keil, Maria (2021): Reconfigurations in scientific work: The COVID-19 pandemic and its effects on knowledge production in German sociology. Zeitschrift für Soziologie, Jg. 50, Heft 5, S. 338-348.

Keil, Maria (2021): Wissenschaftliche Lebensführung. Zwischen kulturellem Eigensinn und fremdgeführter Lebenspraxis. In: Holderberg, Per/Seipel, Christian (Hrsg.): Der Wissenschaftliche Mittelbau – Arbeit, Hochschule, Demokratie. Weinheim: Beltz Juventa, S. 202-222.

Graf, Angela/Keil, Maria/Ullrich, Peter (2020): Exit, Voice und Loyalty. (Un-)Möglichkeiten kollektiven Widerspruchs im akademischen Mittelbau in DeutschlandLeviathan, Jg. 48, Heft 2, S. 293-317.

Schmitz, Andreas/Schmidt-Wellenburg, Christian/Witte, Daniel/Keil, Maria (2020): In welcher Gesellschaft forschen wir eigentlich? Struktur und Dynamik des Feldes der deutschen Soziologie. Zeitschrift für theoretische Soziologie, Jg. 8, Heft 2, S. 245-281.

Keil, Maria (2019): Bildungs- und Berufsentscheidungen mit Bourdieu: Aufbrechen einer Blackbox. In: Haffner, Yvonne/Loge, Lena (Hrsg.): Frauen in Technik und Naturwissenschaft: Eine Frage der Passung. Opladen, Berlin, Toronto: Budrich, S. 43-75.

Keil, Maria (2019): Erfolg und Scheitern in der Wissenschaft. Eine metaphorische Annäherung. In: Junge, Matthias (Hrsg.): Das Bild in der Metapher. Wiesbaden: Springer VS, S. 51-71.

Keil, Maria/Röcke, Anja/Alleweldt, Erika (2019): Zur sozialen Ungleichheit der Lebensführung. Einleitende und konzeptionelle Überlegungen. In: Dies. (Hrsg.): Soziale Ungleichheit der Lebensführung. Weinheim: Beltz Juventa, S. 7-16.

Keil, Maria (2018): Zur Reproduktion sozialer Ungleichheit im Feld der WissenschaftBerliner Journal für Soziologie, Jg. 28, Heft 3, S. 457-478.

Keil, Maria (2018): Prekäre Profession? Ein historischer Abriss des Hochschullehrerberufs im Lichte der aktuellen Prekaritätsdebatte. Forum Wissenschaft, Jg. 35/2018, Heft 2, S. 4-7.

Keil, Maria (2016): Übergangsgestaltung als Bottom-up-Konzeption zwischen Berufsorientierung und Jugendsozialarbeit. In: Kühnel, Wolfgang & Zifonun, Darius (Hrsg.): Übergangspraxis. Zur Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Weinheim: Beltz Juventa, S. 166-185.

Keil, Maria/Schmidt, Lisa-Marian (2016): Übergangsvorbereitung in Schulen, sozialen Projekten und berufsbildenden Maßnahmen. Methodik und Ergebnisüberblick. In: Kühnel, Wolfgang & Zifonun, Darius (Hrsg.): Übergangspraxis. Zur Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Weinheim: Beltz Juventa, S. 38-88.

Keil, Maria/Schmidt, Lisa-Marian (2016) Schulische Übergangsgestaltung. Ein Fallvergleich. In: Kühnel, Wolfgang & Zifonun, Darius (Hrsg.): Übergangspraxis. Zur Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Weinheim: Beltz Juventa, S. 89-165.

Keil, Maria/Kühnel, Wolfgang/Schmidt, Lisa-Marian/Zifonun, Darius (2016): Fazit und Diskussion. In: Kühnel, Wolfgang & Zifonun, Darius (Hrsg.): Übergangspraxis. Zur Gestaltung des Übergangs von der Schule in den Beruf. Weinheim: Beltz Juventa, S. 186-190.

Rezension des Buches auf socialnet.de

andere Beiträge

Graf, Angela/Heitzmann, Daniela/Kanter, Heike/Keil, Maria/Ullrich, Peter (2019): 2. DGS-Mittelbauversammlung beim Kongress in Göttingen. DGS-Nachrichten. Soziologie, Jg. 48/2019, Heft 1, S. 67-69.

Keil, Maria (2017): „Geschlossene Gesellschaften sind nicht lebensfähig. Offene auch nicht.“ Bericht über den 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg, 26.–30. September 2016. Berliner Journal für Soziologie, Jg. 26/2016, Heft 3, S. 529-537.

Keil, Maria (2015): Bericht über die Tagung „Soziologie als Beruf. Wissenschaftliche Praxis in der soziologischen Reflexion“ am Wissenschaftszentrum Berlin, 25. und 26. Februar. Berliner Journal für Soziologie, Jg. 25/2015, Heft 4, S. 525-532.

Amelung, Nina/Edinger, Eva-Christina/Keil, Maria/ Rogge, Jan-Christoph/Sommer, Moritz/Ullrich, Peter/Weber, Tina (2015): Die Fachgesellschaften politisieren und mobilisieren! Ein Beispiel aus der Soziologie. FORSCHUNGSJOURNAL SOZIALE BEWEGUNGEN, Jg. 28/2015, Heft 3, Lucius&Lucius, S. 101-105.

Vorträge und Tagungen (Auswahl)

2021

Heretic Academics: Social Class Background and Class Awareness in the Academic FieldWorking-Class Studies. An Interdisciplinary Conference, 09.11.2021, Dublin, Irland

Contestations of precarious work in HE: Protest in in the UK and Germany, zusammen mit Vera Trappmann, 15thConference of the European Sociological Association Sociological Knowledges for Alternative Futures, RN17 – Work, Employment and Industrial Relations, 01.09.2021, Barcelona, Spanien 

Pandemic Science: Herausforderungen digitalen Forschens und Lehrens in der Soziologie, zusammen mit Tim Sawert, Ad-hoc Gruppe Pandemic Science: Forschung und Lehre in der digitalisierten Arbeitsorganisation (Maria Keil und Tim Sawert), Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS), 25.08.2021, Wirtschaftsuniversität Wien

Podiumsgespräch Wissenschaftskarrieren in der Corona-Pandemie: Ungleichheiten entgegenwirken, Karrierechancen fair gestalten, Auftaktveranstaltung des ProFiL-Programms Wissenschaftskarrieren in der Corona-Pandemie: Ungleichheitsdynamiken entgegenwirken, Karrierechancen fair gestalten, 08.07.2021, Humboldt-Universität zu Berlin 

The Field of the Social Sciences in Germany: Recruitment Practices and Social Closure, School of Sociology, Politics and International Studies (SPAIS), University of Bristol, 16.06.2021, Bristol, Vereinigtes Königreich 

Digital transformation and reconfigurations in scientific work: The COVID-19 pandemic and its effects on knowledge production in German sociology, zusammen mit Tim Sawert, 17.02.2021, Conference of the Swiss Association for the Studies of Science “Multiple Matters: From neglected things to arts of noticing fragility”, Université de Lausanne, Schweiz

2020

Selektiert, protegiert, profiliert. Die Konstruktion wissenschaftlicher Habitus entlang von Klassen- und Feldrelationen, 13.11.2020Gemeinsame Frühjahrstagung der DGS-Sektionen Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse und Bildung und Erziehung, LIfBi, Bamberg

2019

Exclusive and Precarious: Academic Careers in German Higher Education, CERIC Seminar Series, 02.10.2019, University of Leeds, Vereinigtes Königreich 

Managing Precarity And Mastering Contingency In Academic Careers, 14th Conference of the European Sociological Association Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging, RN22 Sociology of Risk and Uncertainty, 22.08.2019, Manchester, Vereinigtes Königreich

Reproducing or reducing inequality: Educational decision making at the nexus of milieu and educational field, First International Conference Of The Journal Scuola Democratica Education And Post-Democracy, 08.06.2019, Universität Cagliari, Italien

Reproduktions- und Transformationspotentiale im Bildungshandeln, Ringvorlesung Berufsfindungsprozesse. Eine Frage der Passung, 23.05.2019, Hochschule Darmstadt

2018

Das ‚akademische Prekariat‘. Umrisse eines neuen und alten Phänomens, Podiumsdiskussion Fair statt prekär an der Uni?, 04.12.2018, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Kooperationsstelle Hochschulen – Gewerkschaften 

Tertium non datur? Structure and Dynamics of the German Field of Sociology, zusammen mit Andreas Schmitz und Christian Schmidt-Wellenburg, Ad-hoc Gruppe Für eine reflexive und relationale Soziologie der Soziologie: Die deutsche Soziologie im internationalen Vergleich, Kongress der DGS Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen, 26.09.2018, Georg-August-Universität Göttingen

Laufbahnstrategien und Risiken wissenschaftlicher Laufbahnen in den Sozialwissenschaften, Ad-hoc Gruppe Krisen als Potentiale. Neue Dynamiken im akademischen Mittelbau zwischen „Exit“, „Voice“ und „Loyalty“ (Maria Keil, Angela Graf, Oliver Berli), Kongress der DGS Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen, 26.09.2018, Georg-August-Universität Göttingen

Bildungs- und Berufsentscheidungen mit Bourdieu: Versuch des Aufbrechens einer Blackbox, Tagung Abbruch, Umbruch, Aufbruch? Lebensverläufe junger Menschen und Ungleichheit in Ausbildung, Studium und Beruf (LUASB), 25.04.2018, Universitätsclub Bonn

Podiumsdiskussion Unfreiwillige Komplizen? Subjektivierung in der Wissenschaft zwischen Exzellenz und Prekarität, Veranstaltungsreihe Prekäre Wissenschaft der Undercurrents, 29.01.2018, Humboldt-Universität zu Berlin 

2017

Pierre Bourdieus Sozialpraxeologie als Forschungsprogramm. Erschließung und Umsetzung für die qualitative Sozialforschung, Frühjahrstagung der Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung, 10.-11.03.2017, Universität Bielefeld

Tagung Soziale Ungleichheit der Lebensführung, 13./14.01.2017, Humboldt Graduate School, www.youtube.com/watch

2016

Science and Social InequalitySummer School in Higher Education Research and Science Studies, 06.09.2016, DZHW/Leibniz Universität Hannover

Wissenschaft & Soziale Ungleichheit, Workshop Soziologische Perspektiven auf ‚Begabung‘ und ‚Begabtenförderung‘, 15.-16.07.2016, Stiftung Universität Hildesheim

Tagung Soziologie als Beruf. Wissenschaftliche Praxis in der soziologischen Reflexion, 25./26.02.2016, WZB Berlin

2015

Doing Science – Doing Gender – Doing Class?, 4. Graduiertenkonferenz Intersektionalität und Biografie des Gießeners Graduiertenzentrums Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, 28.11.2015, Justus-Liebig-Universität Gießen

2014

Fachtagung Übergänge gestalten – Übergangsvorbereitung von der Schule in den Beruf, 05.09.2014, ASH Berlin

Mitgliedschaften

European Sociological Association (ESA)

Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Mitglied des Konzils

Sektion Soziologische Theorie der DGS                                                                                 

Sektion Methoden der qualitativen Sozialforschung der DGS                                                                   

Sektion Bildung und Erziehung der DGS    

Sektion Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse der DGS                                                                                       

Arbeitskreis Wissenschafts- und Hochschulforschung (der DGS-Sektion Wissenschafts- und Technikforschung)            

Arbeitskreis Mixed Methods (der DGS)        

           

Lehre

Freie Universität Berlin

Wintersemester 2020/2021: MA Online Seminar Educational Theories: Introduction to the Sociology of Education 

Wintersemester 2020/2021: MA Online Seminar Integration through Education. A European Perspective

Sommersemester 2020: MA Online Seminar Educational Inequalities

Wintersemester 2019/2020: MA Seminar Social Class in the 21st Century 

Humboldt-Universität zu Berlin

Wintersemester 2015/2016: BA Seminar Soziologische Theorie GK 2 + GK 3 

Sommersemester 2015: BA Vertiefungsseminar Das Feld der Wissenschaft

Wintersemester 2014/2015: BA Vertiefungsseminar Pierre Bourdieu – Eine Einführung